Bangkok

Bakadi Dreams Cruise Service

Bangkok

Durchgeführt wird dieser Landausflug von uns nur, wenn das Schiff am Tourtag über Nacht im Hafen liegt, da wir erst relativ spät aus Bangkok zurückkehren.
Der Hafen von Laem Chabang liegt nicht zentral, so dass für die ca. 140 km nach Bangkok je nach Verkehr mit 2 bis 2,5 Stunden Transferzeit gerechnet werden muss.
(Der Transfer ist im Tourpreis nicht enthalten, dieser kann bei uns hier oder in Eigenregie gebucht werden.)

In Bangkok am Sathorn Pier angekommen, verabschiedet sich Ihr Fahrer und kommt erst gegen Abend wieder, wenn es zurück zum Schiff geht.
Wir führen unsere Touren ganz bewusst soweit wie möglich zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln durch.
Die Führung in Bangkok startet mit einer Expressboot-Fahrt auf dem Chao Phraya Fluss Richtung Norden.

Vom Pier sind es nur wenige Meter bis zum Wat Phra Chetuphon Vimolmangkalaram Rajaworamahaviharn, für die meisten eher bekannt unter der Kurzbezeichnung Wat Pho.
Die bereits im 17. Jahrhundert gegründete Tempelanlage zählt zu den ältesten buddhistischen Bauwerken Thailands. Hauptattraktion ist die 46 Meter lange liegende Buddha-Statue im Viharn, die den Erleuchteten kurz vor seinem Übergang ins Nirwana darstellt.

Ebenfalls berühmt ist die Wat Pho Massage-Schule, die sich noch heute innerhalb der Klostermauern befindet. Im Anschluss bringt Sie ein kurzer Fußmarsch zu einem absoluten Bangkok-Highlight.
Mit dem Grand Palace, dem alte Königspalast und Wat Phra Kaeo, dem Tempel des Smaragd-Buddhas, warten die prunkvollsten und prächtigsten Heiligtümer Bangkoks auf Sie.

Wichtig ist hier, dass Sie angemessen gekleidet erscheinen, das heißt entweder eine knöchellange Hose (keine 3/4 oder 7/8 Variante) bzw. ein Rock, der deutlich sichtbar die Knie überdeckt und natürlich, wie bei allen Tempelbesichtigungen, bedeckte Schultern.
Geschlossene Schuhe waren die letzten Jahre immer Pflicht, wurden aber mittlerweile gelockert. Eine Besichtigung des Großen Palastes ist eigentlich Pflicht, zumindest beim ersten Bangkok-Besuch.
Die Anlage stellt in ihrem Bestand von Kostbarkeiten mit Abstand Prachtvollste dar was man in Thailand finden kann. Auf dem weitläufigem Areal von gut 2,6 km² steht eine Fülle von Gebäuden.
Neben dem königlichen Palast und einer Reihe von Regierungsgebäuden unter anderem eben auch der heiligste aller Tempel in Thailand, der Wat Phra Kaeo mit dem Smaragd-Buddha.
Mit der Fähre geht es auf die Thonburi Seite und weiter zu Fuss zu einem urigen Restaurant zum Mittagessen, in dem fast ausschließlich Einheimische zur Stammkundschaft gehören.

Frisch gestärkt und ausgeruht geht es nun durch verwinkelte Gassen, zum Talaat Wang Lang, einem faszinierenden und farbenprächtiger Essens- und Secondhand-Markt.

Anschließend heißt es rein ins Getümmel der Marktstrassen des Pak Khlong Talat , Bangkoks größter Gemüse- und Blumenmarkt.

Ein berauschendes Überangebot an Waren und Menschen in den engen Gassen Bangkoks..
Dann endet das Besichtungsprogramm mit Bakadi Dreams.
Hier verabschiedet sich Ihr Reiseleiter.

Sie können dann auf eigene Faust noch Bangkok erkunden oder fahren zurück zum Schiff.

Je nach Verkehr sollten Sie ihr in gut 2 Stunden wieder an Bord sein.

Tourstart: abhängig von Liegezeit und Bordfreigabe.
Dauer: ca. 10-11 Stunden incl. Transfer
Teilnehmerzahl: min. 2 Personen - max. 9 Personen
Preis:
bei 2 Teilnehmern = 110 €
bei 3 Teilnehmern = 105 €
bei 4 Teilnehmern = 100 €
bei 5 Teilnehmern = 95 €
bei 6 Teilnehmern = 90 €
bei 7 Teilnehmern = 85 €
bei 8 Teilnehmern= 80 €
bei 9 Teilnehmern = 75 €

Eingeschlossene Leistungen: deutschsprachiger Tourguide, Expressboot, Tuk Tuk, Eintrittsgelder, Mittagessen (ohne Getränke)

Nicht eingeschlossen:Transfer Laem Chabang Bangkok und zurück, Getränke beim Mittagessen, Trinkgeld für den Tourguide und Fahrer
Routenbeschreibung und Tourdauer dienen jeweils als Anhaltspunkt.


Der exakte Routenverlauf, die Reihenfolge und die einzelnen Besichtigungspunkte können situations- oder wetterbedingt eventuell abweichen.
In Ausnahmefällen kann der Grand Palace und die angrenzende Tempelanlage wegen königlichen Zeremonien für Besucher teilweise oder ganz geschlossen sein.
Die Entscheidung für nötige Änderungen vor Ort liegt jeweils im Ermessen des zuständigen Reiseleiters.
Die Tourdauer kann u.a. abhängig von Teilnehmerzahl und Verkehrslage variieren.